Man merkt, dass gerade alle mit den Hufen scharren und wieder loslegen wollen, deshalb gibt es gerade auch in Sachen Mädchen- und Frauenschch vieles anzukündigen, in der Hoffnung, dass dieses Mal alles auch tatsächlich stattfinden kann:

 

Die Papenburgerinnen sind bereits vor 1,5 Wochen mit ihrer 2. Mannschaft mit einem 3-1 Erfolg in den Spielbetrieb der Frauenlandesliga zurückgestartet.

 

Vom 01.-03.04. findet das Mädchen-Grand-Prix Finale der Deutschen Schachjugend in Göttingen statt. Dieses richtet sich an alle Mädchen und jungen Frauen bis 25. Wer sich nicht über eine der regionalen Grand-Prix-Turniere qualifiziert hat, kann sich noch bis zum 27.03. um einen Freiplatz bewerben und soweit ich informiert bin, bestehen gute Chancen teilnehmen zu können, da voraussichtlich genügend Plätze zur Verfügung stehen.

Infos dazu findet man unter: https://www.deutsche-schachjugend.de/termine/2022/mgp/

 

Am 14.04. (Gründonnerstag) findet die Niedersächsiche Blitzeinzelmeisterschaft der Damen im Rahmen der Landesjugendeinzelmeisterschaften in Rotenburg (Wümme) statt.

Die erste Anmeldung stammt aus dem SBOO und ich nehme gerne noch viele weitere Anmeldungen aus meinem eigenen Bezirk entgegen ;-)

Die Ausschreibung findet sich hier: https://nsv-online.de/2022/03/niedersaechsische-blitzeinzelmeisterschaft-der-damen-2022/

 

Vom 27.04. - 01.05. soll die Internationale Offene Deutsche Fraueneinzelmeisterschaft (IODFEM) stattfinden (7 Runden Turnierschach, Siegerin qualifiziert sich für die geschlossenen Deutschen Fraueneinzelmeisterschaften). Bisher gibt es noch keine Ausschreibung, da noch nicht abschließend geklärt ist, ob das Turnier in  Meißen oder in Berlin stattfinden wird, aber beide Städte haben ihren Reiz und bieten ein schönes Ambiente, um wieder ins Turnierschach hineinzustarten.

Roland Katz (Kontaktinfo s. https://www.schachbund.de/adressen_frauenschach.html) nimmt gerne schon unverbindliche Interessensbekundungen entgegen.

 

Vom 30.04. bis zum 03.05. tritt der SC Papenburg bei der DVM (Deutsche Meisterschaften für Vereinsmannschaften) U16w an, mit welchen Mannschaften sie es dort voraussichtlich zu tun bekommen, kann man hier nachlesen: https://www.deutsche-schachjugend.de/2021/dvm-u16w/

 

Am 07. Mai habt ihr (alle Interessierten, ob jugendlich oder junggeblieben, Männlein, Weiblein oder divers, Hauptsache interessiert am Thema) beim Online-Barcamp der Deutschen Schachjugend zum Thema Mädchenschach die Chance über alles, was ihr zu Mädchenschach schonmal fragen wolltet, diskutieren wolltet, vorschlagen wolltet oder was auch immer loszuwerden, denn beim Barcamp bestimmen die Teilnehmer*innen die Themen der einzelnen Sessions. Ihr habt also die Chance euch mit Schachspieler*innen aus ganz Deutschland (und möglicherweise darüber hinaus) ganz ohne Anreise auszutauschen.

Genauere Infos findet ihr hier: https://www.deutsche-schachjugend.de/termine/2022/dsj-barcamp/

 

Vom 13.-15. Mai ist die Niedersächsische Fraueneinzelmeisterschaft im Turnierschach in Braunschweig geplant (Freitag Abend bis Sonntag, 5 Runden).

Genauso wie bei der IODFEM sind hier noch Details bzgl. des Spiellokals zu klären, bevor eine offizielle Ausschreibung erfolgen kann, aber wer Interesse an diesem aus der Not geborenen Novum einer Niedersächischen Fraueneinzelmeisterschaft (eigentlich wird die Qualifikation für die Deutsche Fraueneinzelmeisterschaft im Rahmen der LEM in Verden im Januar ausgespielt, die dieses Jahr coronabedingt entfallen musste) hat, sollte sich den Termin schonmal im Kalender markieren und wer weiß, vielleicht kommt es ja so gut an, dass sich das Turnier auch über dieses Jahr hinaus etablieren kann.