Trotz Corona - es gibt auch zu diesen Zeiten Schachturniere, die wie in alten Zeiten als Präsenzveranstaltung durchgeführt werden. Am vergangenen Wochenende war dies bei der 5rundigen Deutschen PokalEinzelMeisterschaft in Magdeburg der Fall. Hierbei handelt es sich um den "Dähnepokal" auf Bundesebene. Die Fahnen Niedersachsens vertrat dabei der für den SK Union Oldenburg spielende Sebastian Müer. Die sportliche Bilanz des LEM(Meisterturnier)-Dauergastes ließ sich durchaus sehen. Mit Platz 3 in der Abschlusstabelle landete er somit auf dem "Stockerl". Und das als einziger titelloser Spieler unter den TOP5. Diesem sportlichen Erfolg gebührt unser Respekt! Hier gibt es noch einen kleinen Bericht.